Die griechische Insel Kefalonia

Kefalonia - Die "Ursprüngliche" der "Ioniern"

Die Insel Kefalonia liegt auf der "grünen" Seite Griechenlands, im Ionischen Meer, zwischen Italien und Griechenland. Sie ist die größte Insel im Ionischen Meer (781 km²) und die sechstgrößte aller griechischen Inseln. Trotzdem ist Kefalonia vom Massentourismus noch nicht entdeckt und somit weitgehend unberührt und ursprünglich geblieben.

Kefalonia - Faszination Kontraste!

Hohe, kahle und grüne Berge; Ebenen mit mediterranen Vegetation, gepflegte Gärten und lange Sandstrände im Süden; atemberaubend schöne, dramatisch abfallende Felsenküsten mit bezaubernd schönen Stränden im Westen; italienisch anmutende Zypressen-Landschaften, charmante Häfen und reizvolle Architektur im Norden; mediterranes Flair, Olivenhaine und kleine Kieselbuchten mit kristallklarem, blau-türkisem Wasser im Osten ...
Willkommen auf Kefalonia!

Kefalonia - Faszination Wandern!

Höchster Berg ist der Ainos (1.628m), wo die berühmte kefalonische Tanne zu Hause ist. Ainos ist heute ein Nationalpark mit interessanten Tier- und Pflanzenarten, die unter Naturschutz stehen. Der Gipfel ist auch zu Fuß erreichbar (empfehlenswert für jeden Naturfreund) und bietet großartige Aussichten auf die Insel.

Mit einzigartigen Aussichten wird man auch belohnt, wenn man die etwas beschwerlichen Aufstiege zu den verschiedenen Klöstern auf sich nimmt, so z.B. zu den Klöstern Kipouria bei Lixouri, Grillia und Fanendes bei Sami oder Themata bei Makriotika. Das größte und prächtigste Kloster der Insel ist "Agios Gerasimos", das nach dem Schutzheiligen der Insel benannt ist. In den Dörfern rund um das Kloster wird ein sehr qualitätsvoller Wein hergestellt, der international bekannte Robola.

Aber es empfiehlt sich auch, ziellos einen kleinen Pfad von der Straße abgehend zu nehmen und einfach loszuwandern: ursprüngliche Bergdörfer mit geschmückten Blumengärten, Olivenhaine, kontaktfreudige Bergziegen oder Schafsherden, faszinierende Panoramablicke auf das Meer und die Insel warten auf Sie!

Kefalonia - Faszination Natur!

Zu den interessanten Sehenswürdigkeiten von Kefalonia gehören auch natürliche Phänomene, so z.B.:

Der See Avythos (= bodenlos), der lt. den Aussagen der Einheimischen unermesslich tief ist.

Der unterirdische See Melissani (=blaue Grotte): eine Bootsfahrt auf seinem blaugrünem Wasser ist eine sehenswerte und beliebte Attraktion. Je nach Tageszeit verändert sich seine Farbgebung durch den unterschiedlichen Einfall der Sonnenstrahlen.

Die Drogaratti Höhle (150 Mill. Jahre alt) ist ein weiteres Highlight der Insel. Von einem natürlichen Balkon, der durch das herabgestürzte Dach der Höhle entstanden ist, blickt man in einen Raum von ca. 100 qm mit seltenen Stalaktiten und Stalagmiten.

Kefalonia - Faszination Baden!

Kefalonia lädt zum Baden ein:
Lange, feine Sandstrände (z.B. Makris- und Platis-Yialos, Xi oder Skala), landschaftlich atemberaubend schöne Sand-Kieselstrände (z.B. Myrtos, Antisamos oder Petani), aber auch kleine, malerische Kieselbuchten (z.B. bei Fiskardo und Agia Efimia).
Für jeden Geschmack ist etwas dabei!
Je nach Lage wird Wassersport, Tauchen oder Motorboot-Vermietung angeboten.

Kefalonia - Faszination Leben!

Nach einem heißen Sommertag laden zahlreiche malerische Häfen zu einer Erfrischung ein: ob in Agia Efimia, Assos oder Fiskardo; überall können Sie nach einem Spaziergang in einer Taverna oder einem Kafenio unter leichter Meeresbrise die lockere und entspannte Atmosphäre genießen.

Im Sommer finden auf den Dorfplätzen viele Volksfeste statt. Hier wird das Leben bei inseltypischer Küche, Robola, live Musik und traditionellen Tänzen mit Leib und Seele von Einheimischen und Gästen gefeiert. Wenn Sie dabei sind, machen Sie mit!

Sie sind dort als Gast immer willkommen!

© Kefalonia Lyra Villas 2018 | Über uns | Allg. Buchungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung